PROGENO
– EINE JUNGE GENOSSENSCHAFT

Die Gründung der Progeno Wohnungsgenossenschaft eG ist auf die Idee befreundeter Familien zurückzuführen, die in München gemeinschaftlich leben und darüber hinaus langfristig bezahlbaren Wohnraum schaffen wollten.

Unsere Hauptidee: Wie kann man sich mehr vernetzen, mehr zusammen wachsen, wie in einem Dorf, wo ein natürliches, zufälliges Treffen möglich ist. Und wie kann man langfristig bezahlbaren Wohnraum für sich selber generieren?

Auf diese Initiative hin wurde am 6. März 2015 die Progeno von insgesamt zwölf Gründungsmitgliedern gegründet. Heute ist daraus eine Genossenschaft mit mittlerweile 281 Mitgliedern gewachsen, die gemeinschaftliches, generationsübergreifendes, selbstverwaltetes und selbstbestimmtes Wohnen fördert. Die gewählte Rechtsform der Genossenschaft verhindert Spekulation mit Grund und Boden und ermöglicht dadurch stabile Nutzungsentgelte. Somit können Familien, Paare und Alleinstehende aus unterschiedlichen Einkommensgruppen hier gemeinsam ein langfristig bezahlbares Zuhause finden. In den einzelnen Wohnprojekten kommen Menschen unterschiedlichen Alters, mit vielfältigen Fähigkeiten, Ressourcen und Erfahrungen zusammen. Gemeinsam setzen sie sich für ein respektvolles, wertschätzendes und unterstützendes Miteinander ein.

 

Die Planung der Wohnungen und Gemeinschaftsflächen, erfolgt in einem partizipativen Prozess mit den zukünftigen Bewohner:innen. Durch eine Vielzahl an Beteiligungsmöglichkeiten entsteht ein lebenswertes Wohnumfeld, das in der Nutzung durch persönliches Engagement der Bewohner:innen verwaltet und weiterentwickelt wird.

Zahlen & Fakten

Unsere Prinzipien – was uns wichtig ist

Gemein-
wohl

Solidarität heißt für uns, die Würde jedes einzelnen Menschen zu achten und uns gegenseitig zu unterstützen.

Solidarität

Wir fördern soziale, kulturelle und gemeinschaftliche Initiativen und setzen uns partnerschaftlich für die Entwicklung des Stadtviertels ein.

Partnerschaft-
lichkeit

Unsere Nachbarschaft ist geprägt von gegenseitigem Respekt.

Respekt

Wir tragen Verantwortung für unser Miteinander, unsere Mitbewohner:innen und unser Haus. Mit den natürlichen Ressourcen gehen wir verantwortungsbewusst um.

Verant-
wortung

Unsere Ziele

  • Dauerhafte Wohnsicherheit zu bezahlbaren Mieten
  • Soziale und ökologische Wohnraumversorgung
  • Förderung von gemeinschaftlichem, generationenübergreifendem, selbstverwaltetem und selbstbestimmtem Wohnen
  • Aktive Mitgestaltung des nachbarschaftlichen Wohnumfeldes

Das Team – Wer ist die Progeno?

Vorstand

Lena Krahl

Vorstand

Philipp Terhorst

Vorstand

Mitarbeiter

Joscha Hetgens

Projektleitung

Grischa Pfeffer

Projektleitungsassistenz

Felizitas Mussenbrock

Kommunikation

Aufsichtsrat

Christoph Mussenbrock

Vorsitzender

Veronika Hein

stv. Vorsitzende

Dr. Matthias Bär
Ariane Groß
Jan Günther
Patrick Haggenmüller
Dr. Martin Schubert
Kristina Weber
Uta Wolfrum

Mitglieder

Unter den Mitgliedern der Progeno finden sich neben Bewohner:innen auch Personen, die selbst keinen Bedarf an Wohnraum haben, jedoch die Ziele der Genossenschaft unterstützen und fördern möchten.

  • Wohnende Mitglieder Prinz-Eugen-Park

    76
  • Wohnende Mitglieder Freiham

    141

    Wohnende Mitglieder Freiham

  • Mitglieder "nicht wohnend"

    64